Ausflug nach Holland

Was ist, wenn Kirchengemeinden ihre Kirche nicht mehr unterhalten können? Oder wenn andere sie mitnutzen? Oder wenn sie Orte für Kultur und Gastronomie werden? Wie fühlt es sich an, in einem Café zu sitzen, das früher mal Kirche war?

45 Leute aus der Kirchengemeinde Arle haben sich auf den Weg gemacht, Neues zu hören und zu sehen:

Die alte Garnisonskirche in Bad Neuschanz wurde schon multifunktional gebaut: Hier hatten auch die Pferde einen Stall und das Heu wurde auf dem Dachboden gelagert. Wir wurden mit interessanten Informationen, Kaffe und Kuchen versorgt.

Die große St. Nikolaikirche in Appingedam (der Partnerstadt von Aurich) wird für unterschiedliche Zwecke und von unterschiedlichen Gruppen und Institutionen genutzt: Für Konzerte, Theater, Vorträge, für (weltliche) Trauerfeiern und Empfänge - und von der Kirchengemeinde für Gottesdienste. Man spürt diesem Raum eine Offenheit und doch etwas Bergendes ab. Unser Kirchenführer brachte es auf den Nenner: "Vieles ist in der Kirche möglich, aber es muss anständig sein."

Und zum Abschluss gab's Kaffee und Kuchen in der Blauen Stadt.

Bildnachweise: