Konfirmanden

Trommle, mein Herz, für das Leben…

Im Konfirmandenunterricht ist vieles möglich: Auch das gemeinsame Trommeln. Wir machen die Erfahrung, dass wir einen Rhythmus nachtrommeln. Das ist nicht so einfach für Anfängerinnen und Anfänger! Aber wir finden unseren eigenen und den gemeinsamen Rhythmus. Wir hören dann plötzlich, dass wir im Gleichklang trommeln! Das ist toll!

Das besondere an den Konfirmandengruppen ist die Unterschiedlichkeit der Jugendlichen. Sie kommen aus ganz verschiedenen Elternhäusern und gehen auf verschiedene Schulen. Sie verbindet, dass sie konfirmiert werden wollen.

Wir sind gemeinsam auf diesem Weg zur Konfirmation, das heißt zur bewussten Bestätigung der Taufe. Sicher gibt es Dinge, die die Konfis lernen und auch lernen sollen. Schließlich sollen sie wissen, wofür sie sich entscheiden. Aber Glauben kann man nicht auswendig lernen. Deshalb ist es mir wichtig, dass wir über unseren Glauben reden und Erfahrungen mit diesem Glauben machen. Wozu kann mir mein Glaube helfen? Was bedeutet es, wenn wir Gottesdienst feiern? Wer war Jesus? Was tut die Kirche?

Manchmal erleben wir was, ohne dass wir reden. Zum Beispiel wenn wir gemeinsam trommeln: „Trommle, mein Herz, für das Leben…“

 

Konfi-Anmeldung (Konfirmation 2021) geht über diesen Link:

https://forms.churchdesk.com/f/r1RcAKKB4